Der Orlandoblock am Münchner Platzl: Geschichte eines Baudenkmals

Front Cover
R. Oldenbourg, 2000 - Architecture - 140 pages
0 Reviews
Das Orlandohaus am Münchner Platzl ist eines der wichtigsten bürgerlichen Baudenkmäler der Stadt. Cornelia Oelwein schildert die Geschichte des Hauses: von der Renaissance, als Orlando di Lasso dort wohnte, über die Zeit, als die Platzlbrauerei in das Gebäude zog und dann die legendäre Adele Spitzeder ihre Volksküche betrieb, bis zur Restaurierung des Bauwerks in der Gegenwart durch die Messerschmitt Stiftung. Es entsteht ein lebendiger Bilderbogen, eine Geschichte des Alltagslebens in München. Aus der Presse: "Das 140 Seiten starke Werk bietet mehr als die bloße Aneinanderreihung geschichtlicher Daten. Der Leser begibt sich vielmehr auf eine Zeitreise durch verschiedene Epochen, einen lebendigen Streifzug durch die vergangenen Jahrhunderte. Das Buch (...) lässt nicht nur Stadt- und Geschichtsliebhaber auf ihre Kosten kommen." (Sabine Reminger, in: Münchner Merkur, 9.1.2001)

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information