Die EU — eine politische Gemeinschaft im Werden

Front Cover
Ingeborg Trömmel, Chryssoula Kambas, Patricia Bauer
Springer-Verlag, Mar 13, 2013 - Political Science - 250 pages
Die EU wird im vorliegenden Band als eine politische Gemeinschaft im Werden thematisiert; das heißt, die Dynamiken und Prozesse, die dieses System hervorbringen und strukturieren, stehen im Vordergrund. Es geht also hier um das Kräftespiel zwischen den beteiligten Akteuren sowie den sich daraus ergebenden Wechselwirkungen, die das Movens der Integration konstituieren. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Buch die Prozeßdynamiken analysiert, die in besonderem Maße konstitutiv sind für die Herausbildung und Weiterentwicklung des EU-Systems:
1. die regionalen Wechselwirkungen zwischen europäischer, nationaler und regionaler Politik- und Verwaltungsebene;
2. die Wechselwirkungen zwischen dem EU-System und seinem internationalen politischen Umfeld; und
3. die Wechselwirkungen im Bereich der Bildung kollektiver Identitäten unter dem Dach der EU.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Eine politische Gemeinschaft im Werden?
9
Die Rolle supranationaler Institutionen bei der Weiterentwicklung
47
Europäische MehrebenenDemokratie?
63
Supranationale Gestaltungsimpulse
95
Die politischen Strukturen der EU in der Osterweiterungspolitik
139
Grenzregionen Mittel und Osteuropas im Vorfeld
163
Richard Münch
229
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

acquis acquis communautaire allerdings Anpassungsdruck autonomy Beitrag Beitritt Bereich Beschäftigungspolitik Bewerberstaaten binnenstaatlichen Börzel Community countries Cowles customs deliberative Demokratietheorie demokratischer Legitimation deutschen deutschsprachiger Eastern economic EFTA Entscheidungen Entwicklung erst EU-Kommission EU-Systems Euro europäische Identität Europäische Integration Europäische Parlament Europäische Rat europäischen Ebene Europäischen Kommission Europäischen Union Europäisierung European französischen gemeinsame Gemeinschaft Geschlechterpolitik gesellschaftlicher globalen government Grenzen grenzüberschreitenden Héritier Hrsg institutionellen Integrationsprozess integrationstheoretischen Interessen Intergouvernementalismus International investment Jahre Juncker kollektive Identität Kommission könnte Kultur kulturellen Literatur market Mehrebenensystem member states membership Mitgliedstaaten MOEL nationale Identität Nationalstaaten Nationen neofunktionalistischer nomic öffentlichen osteuropäischen outsiders Partizipation percent Perspektive Phare Phase Pluralisierung policy policy-making Political Politikfeldern politischen Präambel Press Projekt Prozess Prussia Rahmen Reform Regierungskonferenz regionalen Regionen Rolle schen sovereignty bargains sowie Sprache Staaten stark Strategie Strukturen Strukturfonds supranationaler supranationaler Akteure supranationaler Institutionen System territoriale Text tion Tömmel Transformation Transformationsstaaten Umsetzung unsere unterschiedliche Veränderungen Vertrag von Maastricht Wirtschafts Zivilgesellschaft Zollverein

About the author (2013)

Dr. Ingeborg Tömmel, Professorin für Internationale Politik; Dr. Chryssoula Kambas, Professorin am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft; Dr. Patricia Bauer, Hochschulassistentin für Internationale Politik, alle: Universität Osnabrück.

Bibliographic information