Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft: Eine Einführung

Front Cover
Springer-Verlag, May 26, 2015 - Political Science - 308 pages

Das Buch ist eine Einführung für das Grund- und Hauptstudium der Politikwissenschaft. Es behandelt die zentralen Fragen und Ansätze der vergleichenden politikwissenschaftlichen Forschung, diskutiert diese kritisch und stellt geeignete Lösungsstrategien für spezifische Probleme des komparativen Vorgehens vor. Die Arbeit mit dem Buch befähigt die Studierenden, eigenständig komparativ zu arbeiten. Dazu gehört, die geeigneten Methoden für ihre spezifischen Fragestellungen auszuwählen und kompetent zu verwenden. Zudem werden ihnen Leitlinien an die Hand gegeben, um gängige Fehler der vergleichenden Forschung zu vermeiden.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kapitel 1
1
Kapitel 2
19
Kapitel 3
49
Kapitel 4
75
Kapitel 5
145
Kapitel 6
205
Kapitel 7
252
Kapitel 8
269
Glossar
276
Bibliographie
289
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abhängige Variable Aggregatdaten Aggregatdatenanalyse Aggregatebene allerdings anhand aufgrund Ausprägung Aussagen Auswahl Autokratie Bedeutung Bedingungen beiden Beispiel beispielsweise besteht bestimmte Beziehungen bias Cases Design crisp-set QCA Daten Datenanalyse Demokratie Demokratiezufriedenheit dichotome Diskussion Ebene Effekt Einbezug einzelnen empirischen Entsprechend Ergebnisse Erklärung Eurobarometer Experten Experteninterviews Faktoren Fallauswahl Fälle Fallstudien Fallzahlen Fehlschluss Forscher Forschung Forschungsdesigns Fragestellung Freedom House fuzzy-set QCA gerade gleichen Grundgesamtheit Grundlage hohe Hypothesen Indikatoren Individualdaten Individualebene Informationen Interviews inwieweit Jahn kausale komparative Konfigurationen Kontext Kontexteffekte Länder Lauth Lijphart Makroebene Mehrebenenanalyse Memobox Merkmale Mixed-Methods-Designs möglich Multikollinearität muss notwendig ökologischen ökologischer Fehlschluss Outcome Phänomen Pickel Political Problem Probleme qualitative qualitativen Sozialforschung Ragin Regression Regressionsanalyse Sekundärdaten siehe sowohl soziale Sozialwissenschaften stärker statistischen Analyse Streudiagramm Struktur Studien Subtypen systematischen Systems theoretischen Theorie Triangulation Typologien Umfragedaten Umfrageforschung Umfragen unabhängigen unserem unterschiedlichen Untersuchung Untersuchungseinheiten Untersuchungsfälle Verfahren vergleichenden Methode vergleichenden Politikwissenschaft verschiedenen verwendet Verwendung Vorgehen Vorgehensweise Wahrheitstafel Weißrussland weitere Zahl zentrale Ziel Zudem Zusammenhang zwei

About the author (2015)

Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth ist Inhaber des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre an der Universität Würzburg.
Prof. Dr. Gert Pickel ist Professor für Religions- und Kirchensoziologie am Institut für Praktische Theologie der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.
Prof. Dr. Susanne Pickel ist Professorin für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen.

Bibliographic information