Europas Töchter: Traditionen, Erwartungen und Strategien von Frauenbewegungen in Europa

Front Cover
Ingrid Miethe, Silke Roth
Springer-Verlag, Aug 31, 2003 - Political Science - 291 pages
Das Buch bietet eine komparativ angelegte Bestandsaufnahme zu Frauenbewegungen in Europa (EU-Länder, Beitrittsländer, nicht zur EU gehörende Länder) und deren Erwartungen und Befürchtungen mit Blick auf die EU. Im Buch wird der Frage nachgegangen, welche Erwartungen europäische Frauenbewegungen an die EU haben, sowohl in den Mitgliedsländern, Beitrittsländern und solchen Ländern, die vorläufig nicht der EU beitreten werden. In den drei einleitenden theoretischen Beiträgen geht es um die Geschichtsschreibung von frauenpolitischem Engagement, zweitens um die Veränderungen von Bürgerrechten im Kontext der EU und drittens um die EU als Gelegenheitsstruktur im Hinblick auf die Durchsetzung von Gendermainstreaming. Im Hauptteil geht es um eine vergleichende Bestandsaufnahme von Frauenbewegungen in Europa. Ausgehend von nationalen und historischen Traditionen von Frauenbewegungen der jeweiligen Länder wird der Bogen zu bisherigen Erfahrungen, Erwartungen und Befürchtungen an die EU aus Frauensicht gezogen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
9
Section 2
17
Section 3
21
Section 4
31
Section 5
41
Section 6
63
Section 7
81
Section 8
101
Section 10
149
Section 11
183
Section 12
203
Section 13
220
Section 14
225
Section 15
257
Section 16
275
Section 17
289

Section 9
119

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2003)

Prof. Dr. Ingrid Miethe, Evangelische Fachhochschule Darmstadt; Dr.Silke Roth, Department of Sociology, University of Pennsylvania, USA.

Bibliographic information