Helene Lange und Gertrud Bäumer: eine politische Lebensgemeinschaft

Front Cover
Böhlau Verlag Köln Weimar, 2000 - Feminism - 416 pages
0 Reviews
Helene Lange (1848-1930) und Gertrud Baumer (1873-1954) waren das wohl bekannteste Paar der deutschen Frauenbewegung. Ihr fraulicher Lebensbund wahrte von 1899 bis zu Langes Tod 1930. Beide begannen ihre berufliche Laufbahn als Lehrerinnen und zahlten zu den ersten Berufspolitikerinnen der Weimarer Republik. Die Autorin geht einer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft nach, an der exemplarisch die Bildungschancen, die Handlungsspielraume und das politische Wirken von Frauen des Burgertums untersucht werden. Das Buch wird hier in einer aktualisierten Neuauflage vorgelegt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhalt
9
Bildungsbürgeitum und Frauenbildungsbewegung
31
Die Arbeits und Lebensgemeinschaft Langes und Bäumers
85
Lange und Bäumer in den Frauenorganisationen 12
112
Der Aufbau der Sozialen Frauenschule
166
Bäumer zwischen Anpassung und Resistenz
285
Die letzten Lebensjahre Bäumers
339
Zusammenfassung und Ausblick
355
Quellen und Literaturverzeichnis
365
Abkürzungsverzeichnis
420
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information