Strategien der extremen Rechten: Hintergründe - Analysen - Antworten

Front Cover
Stephan Braun, Alexander Geisler, Martin Gerster
Springer-Verlag, Nov 17, 2010 - Political Science - 667 pages
Dieser Band schließt eine Lücke: Er behandelt nicht nur deskriptiv das Phänomen des Rechtsextremismus, sondern analysiert die konkreten Strategien rechtsextremistischer Akteure und Organisationen, ihre Grundlagen, Bedingungen und Ausprägungen auf allen Ebenen der Gesellschaft. Dabei werden bewusst die vielfältigen Perspektiven der akademischen und praktischen Auseinandersetzung mit dieser heterogenen Strömung aufgegriffen und Gegenstrategien angesprochen, die sich im Umgang mit den unterschiedlichen Teilen dieses Spektrums bewährt haben. Der Band bezieht dabei verschiedene, zum Teil sogar kontroverse Standpunkte aus Wissenschaft, Publizistik, der politischen Praxis und der Zivilgesellschaft ein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
Kultur und Medien
11
Die zwei Gesichter des Rechtsextremismus in Deutschland Themen
45
Geländegewinne? Versuch einer Zwischen Bilanz rechtsextremer Erfolge
58
Politik und Parteien
76
Das Viersäulenkonzept der NPD
92
Vergleichende Betrachtungen
109
Antiislamischer Rechtspopulismus in der extremen Rechten die PROBewegung
130
Rechtsanwälte der extremen Rechten
378
Die Funktion von Holocaustleugnung und Geschichtsrevisionismus für
404
Die Funktionen von Antisemitismus und Fremdenfeindschaft für
419
Die extreme Rechte und der Islamismus
440
International
461
Kooperationsbestrebungen rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien im
474
Politik und Parteien
491
Einschränkung rechtsextremer Handlungsräume Möglichkeiten und Grenzen
507

Rechtsextremismus die soziale Frage
148
RechtsRock
163
Fußball als ExtremSport Die Unterwanderung des Breitensports
189
Rechtsextremistinnen heute Aktuelle Entwicklungen und Fallbeispiele
208
Auf kommunaler Ebene Ausgrenzung unterlaufen
230
Immobilienkäufe durch Rechtsextremisten
245
Strategische Optionen im Umkreis des Instituts für
259
Virtuelle Gegenöffentlichkeit und Ausweg aus dem rechten Ghetto
290
Strategische Rückgriffe der extremen Rechten auf Mythen und Symbole
310
Übernahme von Ästhetik und Aktionsformen der radikalen Linken Zur Verortung
332
Recht und Verfassung
358
Von der Projektarbeit hin zur institutionalisierten Arbeit
526
Kultur und Medien
549
Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Fußballumfeld Herausforderungen
564
Pädagogische Reaktionen auf Antisemitismus
579
Bloggen gegen Rechts vs Wortergreifung 2 0
603
Argumentative Handlungsfähigkeit trainieren
618
Recht und Verfassung
631
Die Republik braucht keine Nazis Ein Plädoyer für die wehrhafte Demokratie
646
Autoren und Herausgeber
675
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Stephan Braun ist Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und Sprecher der SPD-Fraktion für Fragen des Verfassungsschutzes und des Extremismus sowie Vorsitzender des Gremiums nach Artikel 10 Grundgesetz, das für die parlamentarische Kontrolle des Verfassungsschutzes Verantwortung trägt.
Martin Gerster ist Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion.
Alexander Geisler ist Politikwissenschaftler und Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag.






Bibliographic information