Psychosomatische Intelligenz: Spüren und Denken – ein Doppelleben

Front Cover
Springer Science & Business Media, Nov 21, 2005 - Psychology - 290 pages
0 Reviews
Bauchgefühl und Verstand gehören zusammen! Nicht zuf- lig sind wir mit beiden Fähigkeiten, mit Spüren und Denken, ausgestattet. Wie gut diese Fähigkeiten allerdings gemeinsam genützt werden können, ist eine Frage Psychosomatischer - telligenz und Thema dieses Buches. In meiner ärztlichen und psychotherapeutischen Tätigkeit betreue ich seit vielen Jahren Menschen, die einen für sich passenden Umgang mit ihren psychischen und körperlichen Problemen suchen. Manche können dabei ihre körperlichen Emp? ndungen, ihr Spüren, hervorragend mit ihren geistigen Fähigkeiten verbinden. Bei anderen scheint es manchmal - rade so, als würden sie mit ihren geistigen Fähigkeiten nichts anzufangen wissen, wenn es um ihren Körper und ihr Körp- emp? nden geht. Der Wunsch, diese individuellen Unterschiede im Umgang mit sich selbst besser zu verstehen, führte mich zur Frage, wie sich unsere geistigen Fähigkeiten auf den eigenen Körper auswirken können. Unbestritten ist, dass sich menschliche Intelligenz auf Umwegen für den Einzelnen positiv bemerkbar macht. Vieles spricht allerdings dafür, dass auch ein unmitt- barer positiver Ein? uss besteht. Ein Arbeits- und Forschungsschwerpunkt der Universitä- klinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie in Graz, an der ich seit zehn Jahren tätig bin, ist der Bereich Psychosomatik. Der Begriff Psychosomatik bezieht sich auf ein ganzheitliches Verständnis des Menschen und seiner Umwelt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

II
2
III
3
IV
8
V
13
VI
20
VII
31
VIII
49
IX
57
XXI
177
XXIII
181
XXIV
193
XXV
199
XXVI
207
XXVII
211
XXVIII
212
XXIX
220

X
75
XI
85
XII
101
XIII
109
XIV
118
XV
138
XVI
145
XVII
147
XVIII
158
XIX
167
XX
176
XXX
228
XXXI
234
XXXII
242
XXXIII
249
XXXIV
250
XXXV
258
XXXVI
269
XXXVII
277
XXXVIII
281
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

About the author (2005)

Univ. Doz. Dr. Christian Fazekas
Geboren am 5. 1. 1962 in Leoben,
Studium der Medizin in Graz. Facharzt für Psychiatrie, Arzt fürPsychotherapeutische Medizin an der Medizinischen Universität Graz, Universitätsklinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie. Habilitierte sich mit dem Thema "Psychosomatiche Intelligenz"
Forschungstätigkeit an der University of Hawaii, School of Medicine.
Mitbegründer des Netzwerks Psychosomatik Österreich.

Bibliographic information