Page images
PDF
EPUB
[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small]

III. & IV. Theil, Sildende Kunst und Theater.

Prag 1866.
Druď von Senders & Brandeis Rittergasse Nr. 408– I.

Selbstverlag des Verfaffers.

[blocks in formation]

Bildende Kunft

.

„Dieser strebt in wildem Troße,

Die Natur zu unterjochen;
Sener bildet, finnig forschend.
Was fie Teis' ihn ausgesprochen.“

Á. W. v. Schlegel.

[ocr errors]

Ppelles. Als Apelles einst in Alexandria war, wollte ein bös

williger Mensch ihn in große Verlegenheit seßen, er schiçte ihm

also eine Einladung zu einem Hoffeste beim Könige Ptolomäus, obgleich dieser vielleicht niemals von dem Maler sprechen gehört hatte. Apelles fand sich am Hofe ein. Der König, überrascht durch das unerwartete Eintreten eines Fremden, fragte ihn ziemlich barsch, wer ihn eingeladen habe, Apelle& war in einer sichtbaren Bestürzung; aber er erholte sich bald, nahm eine Kohle aus dem nahe stehenden Rohlenbeden und zeichnete an die Wand die Züge jenes Mannes mit so sprechender Aehnlichkeit, daß der König ihn sogleich erkannte. So war es, daß Apelles die Gunst und die Freundschaft des Ptolomäus gewann.

Apelles hatte einift den König auf dem Bucephalus reitend dargestellt; aber als Alexander das Gemälde sah, tadelte er mancherlei daran und vorzüglich an dem Pferde. A pelles, der dadurch gekränkt war, widerlegte des Königs Ansicht nicht, aber er ließ den Bucephalus herbeiführen, um ihn mit dem gemalten Pferde auf dem Gemälde zu vers gleichen. Aber sobald jener sein Bildniß gewahrte, wieherte er laut, als ob er einen Freund begrüße, und der Künstler wendete sich zu Alexander, indem er sagte: „Siehst Du wohl, Dein Pferd versteht sich besser auf die Kunst der Malerei als Du!“

Apelles. Protogenes, ein berühmter Maler auf Rhodus, erhielt einft, als er nicht zu Hause war, einen Besuch von Apelles; aber dieser wollte seinen Namen nicht sagen, er zeichnete nur auf die Wand einige Umrisse von außerordentlicher Zartheit. Protogenes kam nach Hause zurüd, sah die Zeichnung und erkannte Apelles an seinen Pinsel- : strichen. Er machte mit einer andern Farbe um die Zeichnung einen, Rand von noch schöneren und zarteren Strichen, und als A pelles wiederkam, ließ er sagen, daß er nicht zu Hause wäre. Da ergriff jener;

« PreviousContinue »